Wir brauchen eure Unterstützung – Interview-Reihe PnP Verlage

Unterstützung? Die deutsche Szene ist leider noch oder wieder sehr klein. In Amerika boomt Pen and Paper durch TV-Serien und wächst ins Unermessliche. Youtuber, Fernsehstars und Redakteure haben eine gewaltige Fanbase hinter sich, sie füllen gewaltige Hallen für zahlendes Publikum. Doch wie steht es um die Verlage in Deutschland?

Wie kann man euch unterstützen?

Tobias vom Donnerhaus

Am Nachhaltigsten? Durch den Patreon haben wir gesicherte Einnahmen, die unsere laufenden Kosten decken. Und die sind das größte Problem jedes Pen & Paper Indie-Studios. Vor allem aber wächst so auch unsere Community – und das bedeutet mehr und vielfältigeres Feedback und spannenden Input für uns. Schließlich haben wir nicht die Ressourcen, um Marktforschung zu betreiben oder groß angelegte Tests durchzuführen. Ein „Kern“ von Unterstützenden, die mit uns zusammen wachsen möchten, ist darum absolut entscheidend für uns. Wir sind hierbei auch so transparent, wie wir können, und teilen Höhenflüge und Rückschläge gleichermaßen mit unserer Community. Wir plaudern täglich mit unseren Patrons auf Discord und haben regelmäßige Voicetalk-Runden. Einige haben uns mittlerweile auch schon besucht, andere hoffen wir dieses Jahr auf Conventions treffen zu können.

Natürlich hilft es uns auch, wenn Leute unsere Kartentasche kaufen und unsere Crowdfundings
unterstützen. Wir produzieren schließlich klimaneutral in Berlin. Dabei achten wir auf hochwertige
Qualität beim Druck und bei der Verarbeitung. Das bringt zwangsläufig einen Kostennachteil mit sich, denn viele andere drucken mittlerweile im Ausland. Das wollen wir aber nicht, weil wir es wichtig finden, regionale Partner zu haben und zukunftsorientiert zu produzieren – was auch heißt, dass wir unseren Beitrag zum Umweltschutz leisten. Damit unsere Kunden Vertrauen in unsere Produkte haben können, müssen wir in der Lage sein, selbst zu prüfen, was unsere Druckerei tut. Und da wir in Berlin drucken, können wir das auch. Wir waren schon mehrfach dort und haben uns vor Ort umgeschaut.
Wir möchten echte, langfristige Beziehungen aufbauen. Zu unseren Kunden und zu unseren
Produktionspartnern.

Christian von Black Mask

Selbstverständlich freuen wir uns über jedes verkaufte Exemplar. Eine hervorragende Unterstützung ist, wenn man New Hong Kong Story und die Abenteuer spielt und diese
Erfahrung mit anderen teilt. Als Autor ist es ein tolles Gefühl, wenn man sieht, dass ein Produkt gut ankommt, und dass die Arbeit und die Kraft, die man in ein Projekt gesteckt hat, nicht vergebens war. Und solange das Interesse an New Hong Kong Story und den Abenteuern dazu besteht, werden wir weiter machen und weitere Sachen veröffentlichen.

Jens von Ulisses Spiele

Spielt Rollenspiele. Jeder einzelne Spieler hilft der Allgemeinheit der Rollenspielbranche. Wenn ihr aber jemanden unterstützen wollt schaut euch doch mal die Bärenherz Stiftung an. Die unterstützen wir seit Jahren und freuen uns auch immer wenn andere es tun.

 

Patrick vom System Matters Verlag

Am einfachsten natürlich durch den Kauf unserer Produkte. Aber auch das Reden und Spielen hilft uns sehr. Große Systeme werden immer schneller wahrgenommen als die kleinen Titel, aber letztere haben oftmals clevere Ideen, bei denen es sich lohnt sie mal
auszuprobieren. Außerdem haben wir einen Patreon bei dem ihr uns unterstützen könnt und wir freuen uns natürlich, wie jeder, über einen positiven Kommentar, wenn wir irgendwo etwas schreiben.

Und was ist mit mir?

Natürlich könnt ihr auch mich bei Patreon unterstützen. Ich veröffentliche Podcasts meiner Actual Plays oder des Wintersturms / Frostcast dort immer etwas früher.

Unterstützung für die Verlage? Die Links findet ihr hier:

Mannifest Games

Donnerhaus und Fantasykarten

New Hong Kong Story

Ulisses Spiele

Pegasus Spiele

System Matters Homepage

Hier findet ihr die anderen Interviews

Die große Interview-Reihe der deutschen Pen and Paper Verlage

0 0 vote
Article Rating
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
2 Comments
Oldest
Newest Most Voted
Inline Feedbacks
View all comments
Mortimer Wolter

Moin, ich wollte nur Bescheid geben, dass ich euren Podcast nicht bei meinem iPhone laden kann. Das sagt immer, dass es den Server nicht findet. Ich habe auch seit neustem eine Warnung im Browser wenn ich eure Seite ansteuere. Liegt sehr wahrscheinlich an meinen Skillz im IT-Bereich (gehen gegen 0) aber könnte ja eine wichtige Info für euch sein