Gratisrollenspieltag 2020

Wie auch im letzten Jahr nehme ich mich dem Gratisrollenspieltag (GRT2020) an. Dieses Mal wird er leider von langen Schatten überlagert, sodass wir ihn als GRTonline gefeiert haben. Nach und nach haben immer mehr Vereine nach Empfehlungen von Land, Stadt und der Homepage des Veranstalters die Conventions abgesagt. Binnen weniger Stunden wurde dank Hilfe des deutschen Dungeons and Dragons Discord Servers, den Freunden vom 3W6 Podcast und Karsten vom Tanelorn (Blechpirat) aus der Not eine Tugend gemacht.

Aufgeschoben ist nicht aufgehoben!

Da ich bereits seit 2013 auf der Drachenzwinge zuhause bin und wir viel Erfahrung im Online RPG sammeln konnten, wurden direkt Hilfe angeboten beim Ausrichten. Markus hat ein neues Trello-Board geöffnet und dort sehr übersichtlich die Runden aufgelistet. Zudem wurde für uns ein neuer Hashtag geschaffen über den die Organisation einfacher war. Nicht jeder ist mit dem Online spielen vertraut oder ist darauf gerne angewiesen, doch viele haben den Schritt ins Unbekannte gewagt und wir haben viele Neulinge verzeichnet. Genau darum soll es letztendlich auch gehen.

Das Licht ist für alle da

Ich selbst nutze gerne die Gelegenheit auf Conventions kleine Abenteuer anzubieten oder neue Systeme kennenzulernen. Daher freue ich mich, dass ich nun nach 7 Jahren Rollenspiel endlich meinen ersten Dnd5e Charakter gebaut habe. Auf dem Discord der Community wurde ich neben vielen Anderen freundlich empfangen und nach einem kurzen Gespräch mit den Helfern dort, wurde mir angeboten, dass wir gemeinsam basteln. Ich entschied mich für einen Priester des Lichts. Ähnlich wie bei dem schwarzen Auge gibt es auch für DnD5e eine nützliche Software, die beim Erstellen hilft. Zudem kann diese aber auch mit Twitch verknüft werden, es wird automatisch gewürfelt, gerechnet und organisiert. DnDbeyond ist zwar noch nicht auf deutsch verfügbar, aber mit selbst mit wenig Englischkenntnissen lässt sich die browserbasierte Anwendung leicht bedienen.

Allein das Bauen hat so viel Spaß gemacht, dass ich richtig viel Lust bekommen habe, ihn ins Feld zu führen!

Ein ruhiges Jahr

Spoiler: Es war kein ruhiges Jahr! Die sogenannte kleine Reihe von System Matters reizt mich zusehends und daher musste ich mich direkt für die Runde bei Jeronimo eintragen. Nach einigen Startschwierigkeiten mussten wir uns von Roll20.net verabschieden und haben das sketch-Board verwendet. Bei dem Erzählspiel ohne Charaktere wird der Aufbau eines Dorfes nach einer Katastophe beschrieben. Wir hatten ein Jahr lang Zeit uns durch die Jahreszeiten zu schlagen und soviele Vorräte wie Möglich für den Winter zu sammeln. Natürlich sollte es einige Rückschläge geben und so mussten wir je nach Situation uns anpassen und den Göttern opfern. 

Keine Spielleitung, keine Würfel, keine Charaktere

Das Spiel wird ohne Würfel gespielt. Ein volles Skatblatt mit 52 Karten beschreibt die Wochen und Jahreszeiten. Die Farben werden sortiert und gemischt, danach zieht reih-um jede Spielerin, jeder Spieler eine Karte und beschreibt anhand der Tabelle im Buch die neue Situation im Dorf. Da es keine eigenen Charaktere gibt, wird das gesamte Dorf nach und nach mit Leben gefüllt, Dinge werden dazugemalt auf einer Dorfkarte. Häuser werden abgerissen, Schiffe gebaut, Minen erkundet. Verdeutlicht wird sowas durch die beiden angehängten Bilder, die das Anwachsen zeigt. Letztendlich kommt die Vernichtung mit der letzten Karte – Kreuz König.

GRTonline

So Schade es auch ist, dass der Gratisrollenspieltag dieses Jahr nicht so statt fand, umso schöner ist das Engagement der Community. Da wir die aktuelle Situation sicherlich nicht so schnell überwinden werden, wie gewollt, müssen wir eventuell umdenken. Der Weg vom Tisch zum Bildschirm mag nicht jedem gefallen, doch er ist notwendig und vernünftig. Wer also zukünftig von zuhause aus spielen mag, der wende sich gerne vertrauensvoll an die online Gemeinschaft der Drachenzwinge oder des Nerdpol. Wir haben seit vielen Jahren (2006 gegründet) Erfahrung und können unterstützen. Abseits von Skype gibt es viele Softwares, die euch helfen zu visualisieren. Fantasy Grounds, Maptool oder roll20 sind nur einige Beispiele.

 

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei