Wie benutze ich Dämonen im Rollenspiel

Nachdem ich mich vor Kurzem schon um Drachenkämpfe gekümmert habe, würde ich mich nun einmal zu Dämonen äußern und wie ihr sie passend im Spiel einsetzen könnt oder sollt.

Vorbemerkung

Damit ich mich nicht auf diesem Blog unnötig wiederhole, lege ich euch unter Anderem auch alte Artikel oder Livestreams zu Spannung, Stimmung und Horror ans Herz. Diese sind im folgenden Rahmen nicht notwendig, aber gut gelesen zu haben. Ein kurzes Überfliegen solcher Blogbeiträge wird sicherlich nicht hilfreich sein. Wenn ihr tatsächlich die Zeit mitbringt euch durch Texte zu wühlen um Ratschläge zu bekommen, dann werdet ihr in Zukunft sicherlich anders auf Dämonen blicken.

Von Unaussprechlichem

Wichtig ist neben dem Auftauchen des Dämons an sich auch die Umgebung und die Beschreibung. In meinem Artikel zu Unaussprechlichem habe ich viel über die fünf Sinne gesprochen und wie diese Helfen. Benutzt nicht nur die Sicht sondern auch Gehör, Geschmack oder den Tastsinn. Wie riecht ein Wesen aus der Niederhölle? Denkt euch etwas mehr aus als “Schwefel und Blut” sondern werdet Kreativ. Vor allem die Redaktion von Malmsturm schafft es immer wieder mich zu verstören und kombiniert zwei Sinne oder viel mehr zwei Elemente miteinander, die nicht recht zu passen scheinen.

Vor dir erstreckt sich ein schmaler Flur ohne erkennbares Ende oder Türen an den Seiten. Eine feuchte Blutspur verläuft bis zu einem etwa zehn Schritt entfernten Loch im Boden. Das Blut riecht nach Rosen.

Ankündigung

Das Zitat leitet eigentlich perfekt zum neuen Kapitel über. Ein Dämon sollte ähnlich wie auch Drachen im Drachenkampf angekündigt sein. Es ist nicht gruselig oder spannend, wenn ihr um eine Ecke biegt, dort steht ein Unaussprechlicher und stürmt auf euch zu. Würfelt Initiative!

Nicht gruselig, nicht spannend, egal wie toll ihr sie/ihn/es beschreibt. Den Helden oder auch Opfern sollte der Ernst der Lage immer klar gemacht werden. Dämonen sind Wesen aus den Höllen oder nicht irdischen Sphären, dessen Auftauchen immer Impact haben sollte. Sie sind keine Zufallsgegner, die auf einer Tabelle ausgewürfelt werden sollten, sondern erscheinen immer mit Grund und Ziel.

Sollen Sie ein mächtiges Artefakt bewachen oder für die Meisterin holen? Kündigt auch das an.

Die Balance wahren

Ebenso wie der Erfolg der Gruppe das Ziel sein sollte, so sollte auch ein Scheitern möglich sein. Was passiert, wenn die örtliche Kultistenloge im Keller nicht aufgehalten wird, weil die Protagonisten zur Wintersommer-Wende lieber Wein trinken als sich um den Abbruch des Rituals zu bemühen? Geht dann die Welt unter und alles ist zu Ende? Ertränkt dann Cthulhu die Erde in Schleim oder kann Luzifer Gott stürzen? Sicherlich etwas übertrieben, vor allem bei einem kleinen Kult.

Vielleicht solltet ihr bei einer Beschwörung immer etwas kleiner anfangen und dann nach und nach die Suppe hochkochen lassen. Fangen wir mit einem Wesen an, was wirklich noch besiegbar wäre. Zwar sind die Helden gescheitert bei der Verhinderung des Rituals, doch sie können sich immer noch eine Schrotflinte oder ein dickes Buch schnappen und den Dämon zurückschicken! Eskaliert ihr gleich von 0 auf 100, dann kann dies auch schwierig getoppt werden.

Vor allem beweist auch das Buch Apokalypsen von Pegasus zum Spiel Cthulhu sehr eindrucksvoll, wie die Welt langsam aber stetig untergehen kann oder es danach aussieht. Wie viel Spaß es auch machen kann, wenn am Ende von allem noch Überlebende herumtollen und nach Essen und Trinken oder ähnlichem suchen.

Deus ex Machina

Solltet ihr die Schrotflinte als Waffe zulassen, das geheiligt Schwert von Praios oder schlicht ein Buch der Abschwörungen, dann sollte es ebenso schwierig sein, aber schaffbar. Unter großen Verlusten kann die Gruppe am Ende doch noch siegreich aus dem Abenteuer gehen. Vielleicht fehlt einem ein Bein, dem anderen ein Arm, aber das war es wert. Die Serie Buffy hat auch immer wieder demonstriert wie der Plot die Charaktere verändert und sie an ihren Aufgaben wachsen oder zerbrechen. Das Spiel damit ist unglaublich interessant.

Wenn ihr euch aber einmal für eine angepasste Schwierigkeit entschieden habt, dann zieht diese auch durch. Dämonen kennen am Ende keine Gnade sondern nur Tod oder ewige Folter. Es ergäbe keinen Sinn, wenn die Höllenkreaturen ablassen und andere Dinge tun. Auch solltet ihr keine merkwürdigen Auftritte von anderen NPCs zulassen, die dann die Gruppe rettet. Damit wird nicht nur die Show gestohlen, sondern fühlt sich all der übrige Erfolg auch schal an. Wären wir auf dem Sofa sitzen geblieben, dann wäre ja diese Deus ex Machina auch gekommen und hätte den Dämon am Ende ohne unsere Hilfe besiegt.

Motivation

Alle Dämonen sollten eine Motivationen haben, die ihr handeln beeinflusst. Leszek aus dem Bundesrollenspielkeller weißt hier Rat.

Wenn es im Plot um einen Dämonen geht, ist es meiner Meinung ein gutes Stilmittel die Fremdartigkeit des Dämonen zu berücksichtigen. Dämonen denken anders, setzen andere Prioritäten. Warum auch nicht, in den meisten Fällen sind sie unsterblich. Sie können dadurch völlig anders planen. Unverhersehbarkeit ist da ein wichtiger Aspekt. Beispielsweise wenn die Protagonisten Zeuge eines Rituals werden, welche einen Schmerzdämonen in einen Körper bindet. Anstatt das dieser direkt angreift (würfelt Initative! ) werden die Chararaktere Zeuge, wie die Kreatur sich lachend beginnt selbst zu verstümmeln.

Beim nächsten Mal greift der Dämon an, oder beschmiert die Wände mit Fäkalien, oder singt ein Lied, das im Verstand seines Opfers traumatische Erlebnisse aus der Vergangenheit zerrt. Stirbt er, wird er halt 1000 Jahre später wieder beschworen. Die “Helden” sollten sich nicht sicher sein was als nächstes passiert. Fast alle Dämonen haben eins gemeinsam: Sie sind Verführer, Beflecker, sie säen Korruption und Verderbnis. So solltet ihr den Dämonen diese Bühne geben. Vom obligatorischen “Komm auf meine Seite”-Gespräch kurz vor dem Kampf bis zum Einsatz von Organisationen, Kulten und einst “unbefleckten” Helfern, die der Dämon eventuell auch bereitwillig und scheinbar sinnlos opfert, einfach weil die Kreatur es kann…

Bleibt konsequent.

1
Hinterlasse einen Kommentar

avatar
1 Kommentar Themen
0 Themen Antworten
0 Follower
 
Kommentar, auf das am meisten reagiert wurde
Beliebtestes Kommentar Thema
0 Kommentatoren
Letzte Kommentartoren
  Abonnieren  
neueste älteste meiste Bewertungen
Benachrichtige mich bei
trackback

[…] Mehr Informationen findet ihr übrigens auch hier, wenn es um Dämonen geht. […]